Doktorarbeiten

Hier finden Sie einen Überblick über die Themen bzw. Titel der Doktorarbeiten (Dissertationen) seit 2003 bis heute, einige sind noch in Arbeit.

Thema / Titel der Dissertationen Doktorand/-in Datum
1 abgeschlossen Elektrophysiologische Korrelate selektiver Aufmerksamkeit bei Patienten mit amyotropher Lateralsklerose. Elmar Pinkhardt 2003
2 abgeschlossen Kognitive Funktionen bei der spinobulbären Muskelatrophie Typ Kennedy – eine neuropsychologische Studie. Georg Rüdiger Soukop 2005
3 abgeschlossen Fronto-temporale Hirnfunktionen und Aufmerksamkeitsleistungen bei Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose (RRMS) im Vergleich zu gesunden Kontrollen. Tatjana Fischer 2008
4 abgeschlossen Fronto-temporale Hirnleistungen und Aufmerksamkeitsfunktionen bei behandelten und unbehandelten Patienten mitschubförmiger MS (RRMS) im Vergleich zu gesunden Kontrollen – eine Longitudinalstudie über zwei Jahre. Christina Kauderer 2010
5 abgeschlossen Wesen und Bedingungsgefüge von Fatigue bei Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose - eine Multicenterstudie. Kristina Kiltz 2011
6 abgeschlossen Betrachtung der Adhärenz von Patienten mit Multipler Sklerose unter immunmodulatorischer Therapie und deren Einflussgrößen in einem ambulanten Multiple Sklerose Zentrum. Myriam Genné  2011
7 abgeschlossen Fatigue und Kognition bei Patienten mit Multipler Sklerose -eine Longitudinalstudie über zwei Jahre.   Charlotte Lang 2013
8 abgeschlossen Profil kognitiver Defizite bei Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose und deren Entwicklung im Langzeitverlauf - Eine Longitudinalstudie über sechs Jahre. Angelika Fuchs 2014
9 abgeschlossen FATEX - Fatigue und Exercise. Einfluss kontrollierter sportlicher Aktivität auf Fatigue bei Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose und klinisch isoliertem Syndrom (CIS). Nathalie Jäckel 2015
10 eingereicht Deutsche Validierungsstudie einer neuropsychologischen Screeningbatterie (BICAMS) an Gesunden im Vergleich zu MS Patienten. Ergebnisse der Ulmer Stichprobe. Patrick Kandziora
11 laufend Profil kognitiver Leistungen bei de novo Patienten mit schubförmig remittierender MS (RRMS) und RRMS Patienten die von anderen MS-Therapien auf Dimethylfumarat (TecfideraR)wechseln (TECFICOG Querschnittsanalyse) Maximilian Stumpfe
12 laufend Longitudinale Entwicklung kognitiver Defizite von MS Patienten unter dem Einfluss von Dimethylfumarat über 2 Jahre  – (TECFICOG Longitudinalanalyse nach 12 Monaten). Eva Redelstein
13 eingereicht Longitudinale Entwicklung von Adhärenz, Verhaltensparameter, Sicherheitsprofil und Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen bei schubförmigen MS-Patienten unter der Behandlung mit TecfideraR (TREAT) über 2 Jahre unter real-life Bedingungen. 6-Monats Daten. Sarah Scholl
14 laufend Longitudinale Entwicklung von Adhärenz, Verhaltensparameter, Sicherheitsprofil und Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen bei schubförmigen MS-Patienten unter der Behandlung mit TecfideraR (TREAT) über 2 Jahre unter real-life Bedingungen. 12-Monats Daten. Lisa Fuchs
15 laufend Querschnittserhebung der Retinafaserschicht (RNFL) mittels Optischer  Kohärenztomographie (OCT) der 4. Generation als Biomarker für Hirnatrophie und Kognition bei  bei MS-Patienten  Christopher Behrens
16 laufend Untersuchungen zur Sensitivität der Retinafaserschicht (RNFL) erfaßt mittels Optischer  Kohärenztomographie (OCT) der 4. Generation als Biomarker für Hirnatrophie und Kognition bei  bei MS-Patienten im longitudinalen Verlauf über 12 Monate   Martin Tisch 
17 abgeschlossen Therapietreue und Patienteneinschätzungen / Einfluss der NeuroPoint Akademie. Benedikt Riester 2017
18 laufend Longitudinale Entwicklung kognitiver Defizite von MS Patienten unter dem Einfluss von Dimethylfumarat über 2 Jahre  – (TECFICOG Longitudinalanalyse nach 24 Monaten). Laura Lehr 
19 laufend  OCT (Optische Kohärenz Tomographie), VEP (Visuell evozierte Potentiale), MRT-gestützte Hirn-volumenmessung und Neuropsychologischen Untersuchungen (BICAMS-Brief International Cognitive Assessment for MS) im Verlauf eines Jahres bei MS-Patienten mit hochaktiver (Alemtuzumab-Therapie) oder moderater Verlaufsform (Teriflunomid-Therapie); Querschnitts- und Longitudinalanalyse Thorben Behrens und Matthias Lemmer 





    Umsetzung: artifox.com



    Neurologie Ulm | Tinnitus Therapie Centrum Ulm | BEGUMED GmbH | Physioconcept Ulm | Psychotherapie Arian (HPG) | NeuroTransConcept | NeuroTransData
    ulmmed | PatientConcept App | NeuroSys GmbH |